Sexy, cool, trendy, hip.........

16

Mein Nokia N95 hat mal wieder seinen Geist aufgegeben. Zum 3. Mal in einem Jahr muss das Teil in die Reparatur. Der Feuchtigkeitssensor ist pink, also geht Softbank davon aus, das mir das Geraet ins Wasser gefallen ist. Hmm, hallo Nokia Europa, vielleicht solltet ihr in Anbetracht der doch erheblich hoeheren Luftfeuchtigkeit in Japan, vielleicht mal darueber nachdenken, den Sensor etwas „unempfindlicher“ zu gestalten. Naja, die Reparatur ist umsonst und ich bekomme jedesmal ein Leihgeraet, aergerlich ist’s trotzdem. Nachdem Nokia seine Geschaefte in Japan eingestellt hat, frage ich mich, wo mein Keitai eigentlich repariert wird. In China?

Wie dem auch sei, ich spiele mit dem Gedanken, mir ein neues Keitai zuzulegen. Aber welches? Da es ein „Smartphone“ sein sollte, kommt bei Softbank eigentlich nur das Samsung Omnia in Frage. Das iPhone waere auch eine Ueberlegung wert, meint ihr? Niemals! Warum? Darum:

Da ist er wieder, der typische iPhone Nerd. Gut, das iPhone ist gross, hat aber in den meisten Taschen Platz. Trotzdem, der Nerd muss es die ganze Zeit in der Hand halten. Ein kurzer Check zum besseren Verstaendnis: Schwarzer, leicht speckig, fleckiger Anzug (Donki, 1man yen...), die Hose ein wenig zu eng und zu kurz, dazu passend hellbraune, spitze Schuhe mit schraeg abgelaufener, brauner Sohle. Das Hemd, urspruenglich mal weiss, jetzt eher „Schweiss-Umbra“, passend dekoriert mit einer zu kurz gebundenen Krawatte im 70er Jahre Paisley-Style. Ja sicher, die Haare braeuchten auch mal wieder eine Waesche, aber ist ja auch erst Dienstag. Ausserdem kann man das durch den hochgestellten Kragen der Anzugjacke ja wieder cool ausgleichen (Nein, ich fange jetzt nicht vom „Popped Collar-Syndrom“ an). Das Hemd spannt, die Hose auch. Der durch Frust angefressene Speck sucht den Weg des geringsten Widerstandes, aber der von Mama zu Weihnachten geschenkte „Dolce&Gabbana“-Guertel leistet gute Arbeit, wenn er auch (genau wie das iPhone) hier irgendwie deplaziert wirkt. Oder?......... nee, passt schon!


Der typische Benutzer?


So weit so gut, jedem das Seine. Aber muss er wirklich alle 2 Sekunden nachschauen, ob er eine neue Mail bekommen hat und dabei so ziemlich jeden im Abteil anrempeln, obwohl er ganz genau weiss, das ihm eh keiner schreibt? Oder gibt es dafuer schon neue Applikationen zum Runterladen im iStore? So was in der Art wie ein Emailgenerator, der passend zu den Surfgewohnheiten des Besitzers (in diesem Fall wohl: J-Porn, Hentai Manga und Star Beach) automatisch Emails erstellt und sie ihm mit der passenden Anrede: Hallo Sexybud, Hamutarokun, Sexmachine 69 oder 5Against1 und natuerlich auch den passenden Absendernamen: Kawaii69, Sweet&Sexy14 oder Bleached&Stupid22, ausstattet? Vielleicht gibt es sogar eine Applikation zum Runterladen aus dem iStore, die alle zwei Sekunden einen Stromstoss in den Arm jagt, der dann automatisch den Arm hebt und das Geraet ins Blickfeld bringt. Nein, nicht in das Blickfeld des Besitzers, sondern in das aller Umstehenden natuerlich.

Ne, ich hab ja garnix gegen das iPhone an sich. Rein technisch gesehen ist es schon interessant. Vielleicht stoert mich, das man Software fuer das Teil nur bei Apple kaufen darf, aber sonst? Nee. Was mich richtig stoert, ist das Verhalten der Besitzer. Wird man wirklich nur durch einfaches Anschaffen eines iPhones hip und cool, ohne etwas an der restlichen Aufmachung zu aendern? Darf man es Umstehenden zumuten, sich jetzt all die Scheisse die im japanischen TV laeuft, auch noch im Zug anschauen zu muessen, oder noch schlimmer: J-Pop-Musikvideos, wahrscheinlich auch noch von Ayumi Hamasaki? Muss es wirklich sein, das man durch wildes Herumschuetteln des Geraetes zum naechsten Lied vorspult und dabei seinem Nachbarn fast das „Shūkan Manga Akushon“-Heft aus der Hand schlaegt?

Naja, mal sehen was kommt. Wenn mein Nokia wider Erwarten mal nicht repariert wird, hab ich die Qual der Wahl. Vielleicht wird’s ja doch ein iPhone. Ich mein, nur um endlich trendy, cool, sexy und hip zu sein........

  1. Muss es denn ein Smartphone sein?
    Ansonsten stimme ich dir bzgl. IPhone zu interessante Technik aber leider alles proprietär und sauteuer nur bei Apple zu haben.
    (Ein Grund warum auch IPods bei mir Durchfallen)

    Ausserdem wie du so schön sagst scheint es doch eine Schw***verlängerung eher zu sein.
    Besonders wenn man Kommentare der Besitzer in Foren und NG liest.
    Standardkommentar zu negativen Bewertungen vom IPhone ist dann meist von solchen Id*ten "Wie bist neidisch?"

    Aber du hast recht, das richtige Telefon ist ansonsten weit aus der Sicht... offensichtlich sind die Kunden die mit dem Handy arbeiten wollen nicht in der Mehrzahl, weswegen die anderen Freaks bevorzugt bedient werden.

    AntwortenLöschen
  2. Was mir an meinem N95 besonders gefaellt, ist die tolle Kamera und die eingebauten Karten. Klar, die Japankarte ist nicht sehr detailliert, aber die naechstbeste Strasse nach Haus findet man immer. Ich hoere schon die iPhone-Juenger: "Ich benutze eh Google Maps zum Navigieren."
    Tolle Idee! Versuch mal in den Bergen Japans online zu gehen. Nope! Kein Empfang!

    AntwortenLöschen
  3. Ja das vergessen die Leute immer das Internet was mit Empfang zu tun hat.

    Wobei "damals" in den Bergen um SPring8 herum hatte ich mit meinem AU-Handy den besten Empfang Docomo und damals Vodaphone schauten in die Röhre.

    AntwortenLöschen
  4. Naja, dass die Jungs permanent an dem Gerät hantieren kann ich schon verstehen - da haben sie endlich mal was in der Hand. :p

    Dass man die Software nur bei Apple runterladen kann, halte ich auch für eine schlechte Entscheidung ... frag mich grade, ob das nach EU Recht überhaupt zulässig ist, Microsoft hat da ja schliesslich auch Probleme bekommen. Wobei, es ist ja durchaus möglich, die entsprechenden Sperren zu umgehen - was nur leider gewisse Nebenwirkungen mit sich bringt (s. heise Security).

    Als jemand, der sein Handy in erster Linie dafür hat, um gelegentlich damit zu telefonieren (eines der seltener genutzten Features heutzutage - bin froh, dass das noch geht), ist das iPhone für mich jedenfalls völlig uninteressant. Da kann ich mein Geld für was besseres ausgeben.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn die Jungs es nicht verpennt hätten Win Mobile Prof nur in Japanisch anzubieten hätte ich schon längst ein htc.

    Einer der Hauptgründe warum Smartphones hier nicht ziehen dürfte sein, daß man zum Beipsiel Das Yahoo-Keitai-Internet udn den anderen Klingelton-Fickmich-Bildchen-Mist nicht benutzen kann.

    AntwortenLöschen
  6. Habe ich das richtig verstanden ?
    Es gibt Japankarten für Nokia-Handys ? Die gibt es nicht habe immer wieder online gecheckt ob es die zum runterladen gibt. Bis ich dann gelesen habe das sich Nokia aus Japan zurückzieht. Da war die Sache für mich klar. Andererseits funktioniert mein Handy in Japan ja eh nicht, also was solls.

    Grundsätzlich muss ich zu den Smartphone`s sagen das ich da eher skeptisch dazu stehe. Ich brauche schon auf meinem Nokia Navigator nur ein Bruchteil aller verfügbaren Funktionen, wie sähe das erst bei einem Smartphone aus ?
    Die Navigationsfunktion auf dem Handy finde ich aber wirklich eine praktische Sache. Glaube nicht das ich sonst ohne Taxi mein Hotel in Istanbul um halb zwei in der Früh gefunden hätte. Oder das Hundertwasserhaus in Wien, das doch etwas abseits in einem Wohnquartier liegt.
    Werde mir auf jeden Fall das Google-Handy genauer ansehen nächstes Jahr, da hab ich ja wieder ein Handy zugut.

    AntwortenLöschen
  7. Jo, die Karte gibt es natuerlich, aber zum "Sightseeing" taugt sie ueberhaupt nicht, da kaum markante punkte vorhanden sind, ausser allen Bahnhoefen. Wenn man sich unterwegs mal verfranzt hat, reicht das aber. Habe bisher immer wieder zurueck nach Haus gefunden....

    AntwortenLöschen
  8. Smartphon JA! Apple IPhone NEIN! Warum? Ich bin bekennender Linux-er und kann mit Apple Zeug nichts anfangen.

    AntwortenLöschen
  9. Naja, wenn man die ganze Rhetorik mal weglaesst - in punkto Vielseitigkeit ist das iPhone schon reizvoll. Fuer mich zumindest - da gibt es naemlich Sachen wie Terminal, mit dem ich mich auch von unterwegs im Notfall - vorausgesetzt ich habe Empfang - in unsere Server einloggen kann um was zu reparieren (oder auch kaputtzumachen). Ist in diesem Sinne schon ein praktischer Mini-Computer.

    @Blueschi
    Naja, von Linux zu *nix ist's nur ein kleiner Schritt. Ich arbeite mit Linux und Apple, und wenn Du Linux so magst, solltest Du mit dem Mac OS eigentlich keine grossen Sorgen haben...

    AntwortenLöschen
  10. @tabibito
    Wie schon gesagt: Technisch habe ich gegen das iPhone nichts einzuwenden. Eher schon gegen die "Rhetorik" von Apple und seinen Juengern: "Was, du hast kein iPhone? Wie uncool!"
    Leider gibt es bei Softbank keine wirklichen Alternativen mehr, seit das N95 aus dem Programm verschwunden ist. Das Samsung Omnia hat kein GPS (Hallo?), die HTC's mit GPS lassen nur das jap. Windows zu, das HTC mit (optional) englischem Windows hat kein GPS (Nochmal: Hallo?).
    Btw, so eine Art Terminal (TSmobile) gibt's auch fuer's N95 (Symbian). Sogar umsonst....

    AntwortenLöschen
  11. http://www.youtube.com/watch?v=DLxq90xmYUs

    AntwortenLöschen
  12. @tabibito "wenn Du Linux so magst, solltest Du mit dem Mac OS eigentlich keine grossen Sorgen haben..."
    Ich hab Probleme mit nicht freier Software und Firmen die Hardware Software versuchen aneinander zu Binden Probleme. MAC OS ist Unix von daher der gleich Rammen aber die Kommerzielle Abzuzocke stinkt. Ich steh da mehr auf Open Source. Ein Smartphone mit Android drauf passt mir da schon eher. Meine Frau hat eine iPod Video den zu überreden das ich ihn Musik und Videos auch ohne iTunes geben kann war mit Ubuntu leichtes Spiel aber dennoch mag ich ihn nicht ;-).

    AntwortenLöschen
  13. @Alexander tolles Video iPhone Smoke *LOL*

    AntwortenLöschen
  14. Heute mal mit dem htc Magic gespielt. Das gefällt mir schon sehr sehr gut. Nur halt leider vom falschen Anbieter (docomo). Und ich konnte auch noch nicht prüfen ob es imap beherrscht und SIMLock hat. Auf jeden Fall wäre ein htc Android wohl mein nächstes, sobald es bei Softbank erscheint. WinMobile (6.5 / 7) kriegen Sie ja leider weder rechtzeitig noch auf Englisch gebacken und das aktuelle 6er kannste in der Pfeife rauchen (Prof. auch nur Englisch und fast alle htc mit Prof).

    AntwortenLöschen
  15. iPhone: miese Akkulaufzeit (sehr ärgerlich, wenn man irgendwo in der Pamapa ist und jetzt wirklich das Handy für ne Map-Anwendung bräuchte), schlechte Kamera im Gegensatz zu den Nokia-Geräten (N82 mit Xenon-Flash und Carl Zeiss Optik, N95, N97 usw.) und kein Qwerty-Keyboard was imho Pflicht ist.

    Hier haben ja die meisten Handys kein T9, erst recht nicht für Deutsch. Nervt.

    Aber der allergrößte Grund ist mir neulich mal aufgefallen, als ich gierig beim Burgerbrater die Fritten reingeschoben habe, und dann, vorsichtig durch die Servierte greifend die Uhrzeit durch Tastendruck nachgeschaut habe: Mit fiesen Pommesfettfingern auf dem Touchdisplay??? Neee

    Es ist wirklich sehr sehr schade, daß Nokia aus Japan weggelaufen ist. Das Nokia N71 war so gut wie gekauft, ich wartete gespannt und dann plötzlich: Ätsch, doch kein N71...

    AntwortenLöschen
  16. Naja, mein N95 war mehrfach in Reparatur, u.a. wegen loser Tasten, staendigen Abstuerzen, Kamera funktionierte nicht mehr, usw. Trotzdem mag ich dieses Geraet. Es passt halt nur nicht auf den japanischen Markt. Das man mit dem N95 kein OneSeg-TV schauen kann, hat ihm wohl in Japan das Genick gebrochen. Das man im Kombini keine Notbatterie fuer das Teil bekommt, ist wohl ein weiterer Grund.

    AntwortenLöschen