Oh, du gelobtes Land.......

56


Das ich für meine Ansichten einiges an Kritik einstecken muss, ist mir schon klar. So manche Kritik ist ja auch vollkommen berechtigt. Das ich aber in letzter Zeit immer öfter als „typischer Gaijin, der keine Ahnung hat was in Japan abgeht“, bezeichnet werde, empfinde ich als unrichtig, oder in leicht verständlichem Deutsch: KACKE! Oje, er hat ein böses Wort gesagt! Also, anonyme Nachtreter, Hello Kitty Fans, Mangaliebhaber, Japanversteher und anderes Gesindel: Verzieht euch! Es gibt genug andere Seiten im Netz, die eure feuchten Träume besser bedienen. Dieser Blog gehört nicht dazu!

Ich habe hier über die Jahre viele, viele Ausländer kommen und gehen sehen. Viele haben sich deutlich mehr Mühe bei der Integration gegeben als ich und genauso viele hatten auch deutlich besseres Japanisch drauf als ich. Und von so einigen musste ich mir anhören, das ich dieses Land nicht verstehe. Nun, ICH bin noch hier! Diese „Versteher“ sind ALLE wieder in Deutschland. Auch gern zurück nach Mama. Wahrscheinlich eben weil sie „so gut Bescheid“ wussten. Ob ihr Checker es glaubt oder nicht, der Alltag hier ist hart für Ausländer. Nach meinen eigenen Beobachtungen verlassen ca 75% der "Zugezogenen" Japan nach ca. 3 Jahren wieder. Manche halten es auch länger aus, fluchen aber dann auch umso mehr über Japan, wenn sie das Ticket zurück in die Heimat in der Tasche haben. Nach ca. 5 Jahren ist man aus dem Gröbsten raus, oder hat die perfekte Gleichgültigkeit verinnerlicht. So wie ich.  

Wenn ich mir so die IPs von Hass-Kommentatoren anschaue, leben sie oft gar nicht in Japan, sondern kommen aus so geilen Städten wie Bielefeld oder Paderborn, oder die IP ist die einer ausländischen Firma in Japan. Und ausgerechnet ihr wollt mir erzählen, was hier abgeht? Bwahahaha! Ich bin der einzige Ausländer in meiner Firma. Ja, gegründet wurde sie wohl von einem Deutschen, vor gefühlten 500 Jahren, aber das gesamte Tagesgeschäft ist typisch Japanisch. Sorry, aber IHR habt keine Ahnung, was so abgeht.

Oh, ihr habt einen japanischen Mann, oder eine japanische Frau und glaubt deshalb, das ihr alles viel besser wisst als alle anderen? Haha, eure japanischen Partner sind so unjapanisch wie ihr selbst! Sonst hätten sie euch gar nicht erst geheiratet, sondern einen typischen Salariman/OL. Sicher hat euer Partner schon im Ausland gelebt, oder verkehrte (auf welche Art auch immer.....) mit vielen Ausländern. Das lustige ist, das ihr ja grad von euren Partnern zurechtgewiesen werdet, wenn ihr mit eurem "Japan ach wie toll-Gesülze" anfangt, weil die eher die Zusammenhänge in der Welt verstehen. Weshalb sie euch ja auch geheiratet haben. Und so.

Ihr seid alle soooo viel besser als ich, besonders die Männer. Ihr trennt den Müll, putzt artig die Wohnung und während ihr euch anderen Gaijin (und Männern allgemein...) intellektuell und moralisch überlegen fühlt, lässt sich eure Frau von einem maskulinen Liebhaber ordentlich durchnehmen. Nach einigen Monaten oder Jahren politisch und moralisch korrekten Lebens hat eure Frau schließlich jeden Respekt vor euch verloren! In eurem Frust und Selbstmitleid oder einer Vorahnung, zu was ihr geworden seid, greift ihr armseligen Kreaturen eure Geschlechtsgenossen an, die sich ihre männliche Identität bewahrt haben und auch leben.

Ich zahle hier Steuern. Mehr als die meisten Japaner und auch mehr als die meisten „Checker“, die hier als Aushilfslehrer (Sorry, aber: Kein Lehramt studiert = Aushilfslehrer....) oder „Videospieltester“ arbeiten. Nichts gegen eure echt tollen Jobs, irgendeiner muss sie ja machen. Aber im Gegensatz zu euch, bin ich fast  täglich in verschiedenen Regionen Japans unterwegs und habe mit den verschiedensten Leuten zu tun. Ich habe alle 47 Präfekturen gesehen. Uh .....oh.......!  Nicht weil ich wollte, sondern weil ich musste! Arbeit eben. Ich marschiere fast täglich in den größten Firmen Japans ein und aus. Die stellen mit meiner Hilfe die Produkte her, die IHR so über den grünen Klee lobt. Egal was ihr grad fresst, oder in welchem japanischen Auto/Bus/Zug ihr sitzt, ich habe praktisch immer etwas mit der Herstellung dieser Produkte zu tun. Also, wer hat hier keine Ahnung?

Also, solange ich meinen Beitrag zu dieser Gemeinschaft leiste, auch mithilfe meiner Steuern und den enormen Beträgen, die ich hier für allen möglichen Schnickschnack ausgebe, habe ich auch verdammichnochmal das Recht, über die offensichtlichen Mißstände in diesem Land zu schreiben, als da z.B. wären:

Japan hat die bei weitem höchste Pro-Kopf-Verschuldung der Welt. Jaja, aber die Schulden werden im Land gehalten und keine Kredite im Ausland aufgenommen, bla bla. Und? Wem hilft das? Erzähl das mal dem Familienvater, der sich wegen seiner immensen Schulden grad auf dem Weg zu den Expressgleisen der Chuolinie befindet. Klar ist er selber schuld. Und ich hoffe das dieses feige Schwein in der Hölle schmort. Hat er doch seine Familie mit der miesesten sozialen Grundversorgung aller hochentwickelten Staaten allein gelassen und die müssen nun sehen, wie sie zurecht kommen. Miete, Lebensmittel, Schulgeld, Schulkleidung, Lehrmittel, alles sauteuer hier in Japan. Und vom Staat gibts kaum was dazu. Also: Brenn, Arschloch!

Immerhin ist er in der Hölle nicht einsam, denn Japan hat auch die höchste Selbstmordrate der Welt. Oh, dieses Jahr war aber ........... (hier selbst Schwellenland eintragen) höher. Na und? Im jahrzehntelangen Durchschnitt ist Japan zumindest in dieser Disziplin einsame, uneinholbare Weltspitze! Na komm, in einem Land, in dem sich reihenweise Mittelschüler vor die Züge werfen, da kann doch was nicht stimmen! Und diese Kinder stammen meistens nicht aus sozialen Brennpunkten und/oder 3A-Familien (Arbeitslos-Alkoholiker-Asozial). Nope! Da es hier nicht solche Annehmlichkeiten wie Hartz4 gibt, wissen besonders Kinder aus armen Familien, wie man sich hier durchbeisst. Die werfen sich nicht vor den Zug.

In Japan existiert das größte Verbrechersyndikat der Welt. Noch dazu praktisch unbehelligt von der Staatsmacht. Klar, mich lassen sie in Ruhe. Aber bei vielen Firmen, auch kleineren, kehren die Yaks mit leeren Taschen ein und mit vollen wieder aus. Aber ooohh, die Yaks haben beim großen Kobebeben als erste reagiert und den Menschen Decken und Fressen zur Verfügung gestellt bla bla. Ja, stimmt. Allerdings fehlt in dieser Geschichte der Teil, das sie NUR ihren zahlreichen Anhängern und deren Familien geholfen haben. Sehr edel, was?

Was uns dann zu den japanischen Politikern bringt, die meiner Meinung nach ALLE alterssenile, korrupte Arschlöcher sind. Ist mal einer etwas jünger, werden ihm entweder direkt ein paar Skandale angehängt, oder er hat eine dermaßen radikale Meinung, das er sich trotzdem gut in den Reigen der Alten einfügt. Es gibt sogar Politiker, die Frauen als Gebärmaschinen bezeichnen, oder fordern, das man Ausländern im Falle einer Katastrophe nicht helfen sollte. Wtf??? Stellt euch das mal in Deutschland vor. Die wären sowas von raus aus der Politik! Hier dagegen sind diese Idioten noch völlig unbehelligt im Amt. GsD darf ich nicht wählen und muss mich deshalb nicht dafür schämen, das diese Tattergreise ohne jeglichen Bezug zur Realität, noch gewaltigere Schulden produzieren wollen, anstatt sie abzubauen.

Kinderpornografie ist in Japan weit verbreitet und wird überall stillschweigend konsumiert und auch akzeptiert. In Deutschland macht man sich grad über den toten Kinski her, weil er vermutlich (in Deutschland gilt das Unschuldsprinzip!) mit seiner Tochter geschlafen hat. Er kann sich nicht mehr wehren. In Japan lesen jeden Tag ZIGHUNDERTTAUSENDE Männer Hentaimangas, in denen Schulmädchen auf die übelste Weise vergewaltigt werden, oder ziehen sich Schulmädchen-Gang Bang-Pornos rein. Die leben alle noch und sind angreifbar! Kümmerts einen? Kümmerts euch Bescheidwisser? Warum sprecht ihr nicht einen von diesen Typen direkt darauf an? Hm? Angst? Dann lieber anonym im Net herumzetern was? Feiglinge! Ich hab schon einen Chikan (Grabscher) aus dem Zug geworfen. Und was habt ihr getan?

Ja, aber all das wird doch von der tollen und einzigartigen Kultur Japans wieder wettgemacht, oder? Welche tolle, einzigartige Kultur? Wart ihr schon mal in Korea? Oder in China? Sieht fast genauso aus, was? Oder meint ihr die tolle Samuraizeit, in der Japaner Japaner dahingemetzelt haben und die breite Masse der japanischen Unter– und Mittelschicht in Angst und Unterdrückung gelebt hat, ganz besonders die Frauen? Die tollen Samurai, die statt einen verlorenen Kampf wieder gutzumachen, den „ehrenvollen“ Ausweg Selbsttötung nehmen durften, anstatt wie ein echter Mann für seine Scheiße gerade zu stehen und es beim nächsten Mal wieder rauszuhauen? Die mit der besten Kampftechnik, Budo, Ninja-Shit und so, die schon bei der ersten Begegnung mit westlicher Waffentechnik von ungeübten Soldaten praktisch komplett ausradiert wurden? Ja, die waren echt toll.....

Japaner sind Rassisten. En gros. Nein, ich schere nicht alle über einen Kamm, das überlasse ich lieber den Japanern, aber auf  größten Teil der Japaner trifft diese Aussage zu. Und nein, ich bekomme nicht täglich aufs Maul, wie die schwarzen und gelben Kollegen in Dunkeldeutschland, schließlich bin ich meist einen Kopf größer als die meisten J-Nazis. Es ist eher dieses tägliche dumme Getue, mit denen man uns Gaijin hier begegnet. Man wird ganz selbstverständlich im Büro als Gaijin (Ausländer, Aussenstehender) bezeichnet. Mach das mal in einer deutschen Firma, a'la: "Was? Der Ausländer? Ja, der ist da. Augenblick, ich verbinde." Und ruckzuck gibts von Ali oder Sergej eins aufs Maul. Zurecht! Oder ständig dieses: "Das kannst du als Ausländer überhaupt nicht verstehen." Uh ........ Oh ........ ! Das geheimnisvolle Japan! Glaubt mir: Auch in Japan gelten die Naturgesetze, die Japaner bestehen auch aus 70% Wasser, so wie alle Menschen. Die kochen hier auch mit Wasser. Und die Mädchen haben eine Mumu und die Jungs einen Pipi. Ja, ehrlich!

Dies kann natürlich nur eine grobe Auswahl sein. Ich habe keine Lust & Zeit hier wirklich alles aufzuzählen, was mir hier derbe auf den Sack geht. Aber wer hier schon länger lebt und täglich einer festen Arbeit nachgeht, weiß eh wovon ich rede. Trotzdem seit ihr herzlich willkommen, euer Geschrotze hier abzulassen. 

Ok, wieso lebe ich dann noch hier, wenn doch alles so scheiße ist? Berechtigte Frage. Das Leben ist nun mal scheiße! Man rackert sich ab, will nur ein kleines bisschen Glück und Frieden und bekommt doch immer wieder auf die Fresse. Auch hier in Japan. Kommt klar damit! Das ist in anderen Ländern ganz genauso. Ganz egal wohin man auswandert. Wer sich nur ein wenig Mühe macht und meine Geschichte in Japan verfolgt, brauch anschließend keine strunzdummen Kommentare schreiben. Mein über alles geliebtes Kind lebt hier und ich werde es nicht in diesem Land allein lassen, ganz egal wie es mir hier ergeht. Ist das nicht Grund genug? Hm? Zeugt nicht das allein von einer Charakterstärke, die ihr "Versteher" niemals erreichen werdet? Und trotz aller immer noch vorhandenen Animositäten zwischen mir und der japanischen Familie, in der mein Sohn lebt, muss ich praktisch alle Entscheidungen meiner Exfrau zähneknirschend ertragen, weil ich sonst mein Kind nie wiedersehe. Da ich in diesem wundervollen Land als ausländischer Papa keinerlei Rechte habe, bin ich natürlich sehr leicht erpressbar. Damit muss ich wohl leben. Und trotz allem: Ich fühle mich wohl hier. Mit den Einschränkungen kann man mit viel Toleranz und ja, auch Gleichgültigkeit, recht gut leben. Es gibt so viele tolle Sachen hier. Japanische Frauen sind die schönsten der Welt. Japanische Technik ist klasse. Da wo man sie in Ruhe gelassen hat, ist die Natur wunderschön. Ich liebe japanisches Essen und mein tolles TOTO-Washlet, Kunden sind hier wirklich noch König, usw. Aber genauso wie die „Japanchecker“ zum Teil berechtigt über ihr eigenes Herkunftsland herziehen, darf ich ja wohl auch zum Teil berechtigt über mein Gastland herziehen. Und, meine lieben „Checkerfreunde“, wenn ihr über die Ausländer in eurem Heimatland genauso herzieht, wie mich als Ausländer in Japan, kriegt ihr ganz schnell auf die Fresse und ihr habt sofort den Ruf eines Nazis am Hals, oder eines Rassisten. Obwohl es leider über so manches vollversorgte, arbeitsfaule Gesindel in Deutschland sicher genug zu meckern gibt. Stimmts? Hier, in der Anonymität des Netzes muss euch das ja nicht stören. Mal drüber nachdenken....

Also, Fazit: Ihr Checker habt es oft schon nicht im eigenen Herkunftsland gecheckt bekommen, deshalb seid ihr ja meistens erst hierher gekommen. Ist ja nicht weiter schlimm. Nur wer aufsteht kann weitergehen. Aber dann wollt ihr mir erklären wie hier das Leben funktioniert? Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat, lieber einfach mal die Fresse halten! Ja! Lasst mich und meine Leser doch einfach in Ruhe und treibt euch in „lieben“ Japanblogs rum, wo noch alles in fickedifummel rosaroten Farben dargestellt wird.
Dort könnt ihr dann auch kommentieren, wie toll hier doch alles ist. Noch. Auch bei diesen Leuten kommt die bittere Realität früher oder später durch. Ganz sicher!

  1. Wenn ich das hier lese muss ich feststellen das Dich einige Kommentatoren, trotz gegenteiligem Vorsatz, der Freude an deinem Blog berauben.

    Die Zahl der Hater hat zugenommen hast Du in einem deiner letzten Beiträge geschrieben. Was heisst das genau? Eine Handvoll, ein Dutzend oder noch mehr?

    Wenn es nur wenige sind so glaube ich das wir, die treuen Stammleser, die deinen Blog schätzen, uns gut mit diesen Plagegeistern auseinandersetzen können. Dann wird auch deutlicher das deine Erfahrung und Erlebnisse auch von Lesern geteilt und verstanden werden.

    Das Risiko dabei ist das dass ganze in einer verbalen Schlammschlacht endet. Aber dann kannst Du als Big Brother immer noch zum Zensurstift greifen und für Ordnung sorgen. Auf keinen Fall aber sollten Dir diese Kommentatoren die Freude an deinem Blog vergällen. Leider ist es so das wenn man versucht nicht angefressen zu sein, dies bereits längst geschehen ist.

    Gambatte Kudasai. Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich ein Borstenvieh dran kratzt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab ein dickes Fell. Und auch Hasskommentare sind ja die Bestätigung, das die Leute sich mit meinen Posts auseinandersetzen. Eine Schlammschlacht wird es nicht geben. Ich poste anonym, also treffen mich die anonymen Kommentare nicht persönlich, sondern die fiktive Person coolio. Die paar Leute, denen ich gestatte mein Privatleben zu kennen, wissen das mich diese Kommentare eher aufbauen als niedermachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein dickes Fell ??? Dann wärst ja du das Borstenvieh das sich am Stamm der Ignoranz Erleichterung verschafft. Mei, mei wenn da nicht mal zum grossen Hallalli geblasen wird );D

      Wann genau ist noch mal Jagdsaison ???

      Bin auf jeden Fall beruhigt, ein Fels in der Brandung...... mit Fell.

      Löschen
  3. Zugegeben, ich weiss nicht, was du fuer Kommentare du erhalten hast, aber ich finde, dass du diese Art der Rechtfertigung nicht noetig hast.
    Auch wenn ich inhaltlich nicht mit allem konform gehe, was du schreibst, so lese ich deinen Blog sehr gerne. Mitunter auch, weil mir deine Schreibweise zusagt. Aber vor allem, weil du (mit Humor) ueber dein Leben in Japan und deine Sichtweise der Dinge berichtest und damit meinen Horizont bereicherst.

    Lass dir das von den hatern mal nicht madig machen.

    AntwortenLöschen
  4. Coolio ich liebe deinen Blog also mach genauso weiter!!! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Beitrag wieder. Ich lese deinen Blog auch sehr gerne und hoffe dass du dir nicht die Freude daran nehmen lässt. :-)

    Aber!

    "Also, anonyme Nachtreter, Hello Kitty Fans, Mangaliebhaber, Japanversteher und anderes Gesindel: Verzieht euch!"

    Mangaliebhaber sind nicht willkommen? :'-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nu komm Thuruk, du liest hier schon lange genug mit um zu wissen, welche Mangafans ich meine. Ich muss ja selbst zugeben, das ich mich vorher nie für Manga oder Anime interessiert habe, mir nun aber doch ab und zu ausgesuchte Anime reinziehe, oder mal nen ordentlichen Tentakelpor ......... öh ......... Heidimanga lese.......

      Löschen
  6. Coolio, guck mal, was der Duden sagt:

    Coolness

    Gesetztheit , Gleichgewicht , Gleichmaß , Gleichmut , Langsamkeit , Mäßigung , [Seelen]ruhe, Selbstbeherrschung , Umsicht ; (gehoben) Bedachtsamkeit , Langmut , Muße ; (bildungssprachlich) Contenance , Stoizismus , Tranquillität, Herkunft englisch coolness = Kühlheit.

    Von einem, den du auch gut kennst, weiss ich, dass vieles, was du schreibst, stimmt. Dennoch liebst du dieses Land auf deine unnachahmliche Art. Lass dir die Welt nicht vermiesen von zu kurz (sic!) geratenen Besserwissern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tranqui........ was? Haha, leider bekomme ich viel zu selten von dir "die Leviten" gelesen. Der, den ich auch gut kenne, wird dir aber auch sofort bestätigen, das mein Spitzname aber auch rein gar nichts mit meinem Gemüt zu tun hat. War er es doch meistens, der mein "Mütchen" abkühlen musste.....

      Löschen
  7. Machen Sie ruhig weiter so, ich lese Ihren Blog gerne!
    Wenn man es zur Abwechslung etwas beschaulicher haben will,
    gibt es ja andere Blogs - jedes Land hat ja viele Facetten.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin hier auch sehr gerne. Lass dich nicht von den Besserwissern ärgern. Wenn einer toller ist als deine Wenigkeit, dann eigentlich nur ich. Ich bin ja quasi Coolio 2.0: besser, schneller, hübscher. =p

    Die Verblendeten, die Japan nur aus Comics kennen und sich in der Fantasie ein entspanntes Leben mit kleinen Süßen "Waifus" (was ein widerliches Wort) vorstellen, oder sich eingestehen müssen dass es nirgends nur schön sein kann, werden es schon noch lernen. Lest einfach artig weiter (Stadtgeflüster im Archiv sei euch nahegelegt).

    Mach weiter so und lass uns ruhig ein paar Kommentare zum spielen da. Die meisten Anonymen Luschis trauen sich ja eh nicht mehr zu Antworten, siehe letzten Beitrag. Mehr als Ihre Plattitüden haben sie ja nicht.

    Auf viele weitere Jahre. =)

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Dampfablass-Beitrag! Leider aber Perlen vor die Saeue. Diese ganzen pickligen Rosarotseher und Japanversteher werden es erst kapieren, wenn sie hier in Japan selber kraeftig aufs Maul gefallen sind.
    Im Uebrigen kann ich jedes einzelne Wort fett unterschreiben.

    btw, Du arbeitest nicht zufaellig fuer C*****s?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Aber meinen Arbeitgeber kann ich hier aus verständlichen Gründen leider nicht preisgeben. Schließlich kennen wir uns nicht. Oder doch? Du kommst mir bekannt vor. Mag aber auch daran liegen, das viele Gaijin dazu neigen, sich den Kopf zu rasieren.....

      Löschen
  10. Ich frage mich immer wieder ob man in einem fremden Land egal wie lange man dort auch immer verbringt und egal wieviel Energie und Arbeit man in die eigene Integration in dieses Land steckt wirklich ein einheimischer werden kann oder ob man wohl immer mehr oder weniger der Ausländer bleiben wird.

    ich VERMUTE dass eine absolute/perfekte Integration niemals möglich sein wird, da stellt meist schon das aussehen ein problem da, wenn man z.b. 1 kopf größer ist als alle anderen.

    das einzige was man von sich aus machen kann/sollte ist wohl zu versuchen sich so gut wie nur irgendmöglich anzupassen (wenn du in Rom bist verhalt dich wie die Römer)

    weiter frag ich mich ob man als jemand der nicht in dem entsprechenden land geboren wurde überhaupt erwarten kann/darf dass er vollkommen integriert wird?
    wenn man ehrlich ist ist man doch im endeffekt nur eine art fremdkörper oder etwa nicht?

    ob man sich trotz aller Vorurteile, Einschränkungen und würd mal fast mobbing sagen sich anpasst und weiterhin in diesem Land bleibt und dagegen ankämpft spricht eindeutig für den character dieser person.


    ich denke berechtigte Kritik sollte egal worum es geht IMMER erlaubt sein, es ist immer nur die frage wie man mit dieser umzugehen weis.
    nehme ich sie mir zuherzen schaue ob sie berechtigt ist und unternehme ich etwas gegen meine /diese fehler? oder ignorniere ich sie einfach?
    denke mal du hast ersteren weg gewählt coolio

    find den blog toll mach bitte weiter und lass dich nit von ein paar deppen runterziehen
    soviel von meiner seite rechtschreibfehler dürft ihr behalten ^^

    grus aus RLP
    proti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, man kann sich schon integrieren. Bis zu einem gewissen Grad natürlich. Nur müssen die "Eingeborenen" das auch akzeptieren. In D fordern alle eine bessere Integration von Ausländern, den Japanern geht das völlig am Arsch vorbei. Sie wollen gar nicht, das du dich integrierst. Ihre "Einzigartigkeit" soll ja auf jeden Fall bewahrt werden. Ich find es immer lustig, wenn mir ein alter Japaner im Brionianzug und mit Schuhen von Bugatti erzählt, wie stolz er auf die japanische Kultur ist. Auf Englisch natürlich, weil ich als Gaijin ja auf keinen Fall Japanisch verstehe.....

      Löschen
  11. ach coolio, Dein Frust ergibt sich doch hauptsächlich dadurch, daß Du als Ausländer die japanische Kultur nicht verstehen kannst, und daher nicht merkst wie toll alles ist. Schade schade...

    scnr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Oh wie ich Netzjargon hasse.

      SNAFU

      Löschen
  12. Ich weiß zwar nicht genau, was passiert ist bzw. wer, was geschrieben hat, aber immerhin hat es zu diesem interessanten Post geführt.

    Da hast du dich ja mal so richtig ausgekotzt! *g*

    Ich frage mich, ob ich auch zu den "Aushilfslehrern" gehöre! ^-^;
    Ich hab zwar Lehramt studiert, aber nicht fertig, da Studiengang gewechselt.

    Und bei mir fängt gerade das 6. Jahr in Japan an.
    Ich hab komplett den Faden verloren und weiß nicht, ob / wann / wieso / womit etc. ich jemals Japan wieder verlasse.
    Eigentlich habe ich es schon vor, allerdings kann ich mir momentan nicht vorstellen, nach Deutschland zurückzuziehen.
    Daher liebäugele ich derweil mit zahlreichen anderen Ländern, die mich interessieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach komm.....
      Das du nicht gemeint warst, sollte eigentlich klar sein.
      Und glaub mir, nach 6 Jahren in J hat JEDER den Faden verloren. Ich bin jetzt schon im 8. Jahr. Und glaub mir noch was: Genau wie ich, gehörst auch du zu den Japangeschädigten, die in keinem anderen Land mehr glücklich werden können. Ich könnte mir höchstens noch Neuseeland vorstellen. Alle anderen Länder dieser Erde sind mir zu abgefuckt.

      Löschen
  13. Ich bin zugegebernmaßen überrascht, dass es wirklich viele (an einige glaube ich sehrwohl, man kennt ja das typische Kommentiergehabe) Menschen gibt, die ihre besserwisserische Ader bei diesem Blog - und gerade bei diesem - ausleben müssen. Ich bin ehrlich gesagt eher froh einmal eine nicht von einer rosaroten Brille verfärbte Meinung lesen zu können und auch einmal Dinge zu erfahren, die andere Blogs vielleicht absichtlich verschweigen. Außerdem sind 5 Jahre in einem fremden Land wohl genügend Zeit sich damit auseinanderzusetzen und daher auch seine Gründe für seine jeweiligen Ansichten zu haben.
    Ich selbst war 2 wochen einmal dort und wusste danach recht sicher, dass ich dort niemals würde leben können. Ich bin zu sehr an die deutsche Gesellschaft gewöhnt, selbst wenn auch hier nicht unbedingt alles rosig ist. Allerdings ist es woanders nicht besser. Und genau deshalb bin ich auch froh - mal von hunderten Katastrophennachrichten mal abgesehen - etwas aus anderen Ländern zu erfahren, was man auf normalen Wege nicht selbst erleben könnte. 2 Wochen mit Führung bieten keinen tiefgehenden Eindruck und gerade bei kritischen Kommentaren zu Japan lese ich manche Dinge wiederholt, die mir doch den Gedanken nahe legen, dass dort nicht alles stimmt. Und ernsthaft: Dafür bin ich dankbar :)

    Bin zwar ein stiller Leser, aber ich schätze deinen Block und auch deinen Humor.

    AntwortenLöschen
  14. Also irgendwie habe ich beim lesen gerade wieder tierisch Lust gekriegt nach J zu kommen. Ist schon komisch wie einem die Erinnerung an die schönen Dinge das Hirn verdreht, was?

    Grüßle von dem der sich selber am besten kennt!

    AntwortenLöschen
  15. Ja, Japanerinnen sind die schönsten! Und Coolio ist der coolste!
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He, was denn? Ich steh auf schiefe Zähne und krumme Beine.....

      Löschen
  16. Amen und Halleluja!

    Ich weiss ja nicht genau welcher Kommentar dich hier gerade abgehen lässt, aber wie Du es ja schon am Anfang beschreibst geht es ja darum das es andere meinen es besser zu wissen.

    Letzte Zeit vermissen ich bei meinen Mitmenschen immer mehr die Eigenschaft andere Meinungen und Sichtweisen einfach zu respektieren. Man muss es ja nicht akzeptieren und natürlich kann man auch seine eigene Meinung gegensetzen, aber dummerweise meinen viele "die einzig wahre" Antwort auf alles zu haben (PS: 42).

    Wer dann nicht mal mehr die "Eier" hat (welcher Art auch immer ;) das unter seinem "Namen" (virtuell Hin oder Her) zu bringen, ist für mich an Erbärmlichkeit schwerlich zu übertreffen. Die CD-Bewertungen bei Amazon sind voll mit solchen Typen.

    An dieser Stelle möchte ich deinem Kommentar von oben widersprechen. Du bist nicht anonmym unterwegs, sondern mit deinem virtuellem alter Ego "Coolio". Und alles was Du veröffentlicht fällt auf Ihn zurück. Halt wie im richtigen Leben. Gleiches gilt für jeden hier der unter einem "festem" Pseudonym schreibt.

    Deshalb @Anonym: Eure Beiträge und Meinungen sind so wertvoll wie ein Furz im Wind. Werdet mal erwachsen.

    AntwortenLöschen
  17. Manne, Maenne, wat haste denn?

    Kennen wir doch alles. UNd dann auf mir rumtrampeln, dem Aushilfslehrer ohne Zukunftsaussichten?? *_* Na, zumindest hab auch ich 22 Jaehrchen im "Land-der-nicht-immer-aufgehenden-Sonne" ueberlebt und hoffe, dass es noch ein paar werden.

    Aber, jau, doch schon, muss Dir bei (fast??) allen Punkten hinsichtlich Japan zustimmen. Nur, wir "Scrumpfgermanen", wir lassen uns nicht das Maul verbieten und erst garnicht unterkriegen!!

    In diesem Sinne, weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gleiche wie bei Zoomie: Du, mein lieber Leidensgenosse, warst natürlich nicht gemeint. Und wer es HIER 22 Jahre aushält, hat nicht nur meinen allergrößten Respekt sicher, sondern kann wahrscheinlich auch am Nordpol oder auf dem Mars überleben......

      Löschen
  18. Moin Coolio,

    ich glaube ich melde mich nach langer Stille auch mal zu Wort. Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich lese diesen Blog seit ca. 1 1/2 Jahren, habe allerdings nie kommentiert.

    Erstmal will ich danke sagen, du hast mich zum einen sehr unterhalten (Mein Freund Atzu-san), zum anderen die moderne Kultur Japans näher gebracht und außerdem, heute aufs neue, die Illusionen vom perfekten Land der aufgehenden Sonne genommen. Ja selbst dafür bin ich dankbar, ehrlich. :)

    Außerdem muss ich dich für deinen, ich will mal sagen Schreibstil, loben. Dein Humor, deine Sprüche und nicht zuletzt dein unzensiertes Mundwerk treffen bei mir immer einen Nerv, hauptsächlich im Lachmuskelbereich.

    Ich kann mir den Spruch vermutlich sparen aber trotzdem, mach genau so weiter mit diesem Blog der seines Gleichen sucht.

    Okay, genug Arsch geleckt, ich verabschiede mich mit einem besonderen Leckerbissen, der typische Japanversteher in Aktion.
    http://www.youtube.com/watch?v=S6HrU3QQ8EY&list=UUnNAj7O2pARPGC7M0-zybAQ&index=3

    Viel Vergnügen mit euren Albträumen.

    MfG
    Andree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heiliger Batman! Wegen dem Video hab ich jetzt kein Gefühl mehr im linken Ei! Was muss bloß alles im Leben schiefgehen, damit man solche Videos dreht?

      Danke für deinen Kommentar.

      Löschen
    2. Ach da treibt sich der liebe Melonpan jetzt rum. Das sind die Auswirkungen von dem Moment in dem er sein Wordpress updaten wollte und kein Backup hatte... Da wird man scheinbar so. Also immer brav Backups von eurem J-Pr0n machen, sonst!
      So sind's halt die Schweizer...

      Löschen
  19. Wir lassen uns nicht das Maul verbieten!!

    Nur, dass Du mich (als mehr oder weniger Leidensgenossen) mit CAHL (= chancenloser Aushilfslehrer) betitulierst, dat jefaellt mir nich! Obwohl es natuerlich Tatsache ist!! Aber immerhin hat mich dieser CAHL-Job auch schon 22 Jaehrchen hier im Land-der-nicht-immer-aufgehenden-Sonne ernaehrt.

    Ansonsten stimme ich Dir so wie immer in (fast) allen Punkten zu.

    In diesem Sinne, weiter so!!!

    AntwortenLöschen
  20. He, einmal hätte auch gereicht, Cheffe! Chancenlos hab isch doch jar nix von jesacht, Männe! Immerhin hast du eine Frau, die dich im Notfall noch mit durchziehen kann ;)
    Ich sollte wirklich mal darüber nachdenken, mich mehr ins Inaka zu orientieren. Du kennst nicht zufällig ein nettes Mädel, kann auch ruhig ein bißchen stramm dabei sein, die einen netten Gaijin im (noch....) zeugungsfähigen Alter sucht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau, ich hatte gepostet, dann kam ne komische Rueckmeldung, dann nochmals, und nochmals, und.....! Naja, Du als @ministrator hast das mal wieder voll gereschelt!!

      Und Frau mich durchziehen .... q.e.d.!! Hinsichtlich Inaka-Freundin (mit moeglicher Weiterentwicklung) ... koennen uns gerne mal drueber unterhalten. Neben mir sitzt eine suesse "in-die-30ger" Lehrerin, die sucht!! Bei Bedarf auch gerne mal Bildchen *_*!!

      Löschen
    2. Jetzt wird das hier schon zu einer Partnerbörse. Soll ich entsprechende Funktionen direkt hinzufügen? ;D

      Löschen
    3. He, warum nicht ein bisschen kuppeln? Ist in Japan ganz normal.

      @Klaus
      Hatte dich angemailt. Vielleicht komm ich ja diesmal durch deinen Spamfilter...

      Löschen
    4. Scheibenkleister - wat is nur los mit den mails von Dir?
      Wieder was versautes geschrieben??
      Also, noch ei Versuch - :
      klausdorth(at)web.de oder
      klausorthjapan(at)yahoo.co.jp
      Und wenn dat dann immer noch nich klappt, dann hilft nur noch telefonanieren!! *_*

      BTW, Ernst, keine schlechte Idee - so frei nach dem Motto:
      Wer will noch mal - Wer hat noch nicht!!

      Löschen
  21. Ich kann dich sehr gut verstehen und schließe mich meinen Vorgängern an: Lass dir von ein paar Vollpfosten mit spiegelblanker Großhirnrinde nicht den Tag bzw. den Blog verderben.

    Ich verfolge deinen Blog schon seid einigen Jahren (wenn auch als stiller Leser) und freue mich immer wieder über jeden deiner Einträge.
    Wer noch nicht einige Zeit im Ausland verbracht hat, und alles nur aus der rosaroten Otaku-Brille betrachtet, hat einfach keine Ahnung. Aber diese Eiferer lassen sich nun einmal nur schwer überzeugen. Mach dir nichts draus. Ich kann dich jedenfalls sehr gut verstehen (auch wenn sich meine Erfahrung auf ein anderes Land beschränkt).

    Ich kann verstehen, wenn du hier keine Hater-Kommentare posten willst, da sich sowas ja leicht verselbständigt (siehe Youtube).
    Mach also bloss weiter wie bisher und zeige somit diesen Tränen den virtuellen Mittelfinger.

    Beste Grüße
    CookiePusher

    AntwortenLöschen
  22. Nahjaaa... da das ein ernster Blogeintrag ist antworte ich auch mal ernst darauf.

    Mich wundert ehrlich gesagt sehr, dass du dich von ein paar Hanseln zu einem solchen Eintrag hinreissen hast lassen.

    Du musst schon irgendwie zugeben, dass du dich ganz gerne in der Position siehst, den anderen Gaijin um Längen voraus zu sein. Das klingt auch in diesem Eintrag sehr stark durch.

    Dein Blick auf Japan und das Leben dort mag für dich völlig zutreffen, aber andere Menschen teilen deine politische, gesellschaftliche und menschliche Einstellung nicht und allein dadurch kann man einen völlig anderen Blick auf Japan als du haben, obwohl man die selben Fakten kennt.

    _Wie_ die Kommentare aus dieser Richtung dann an dich herangetragen werden (in anonymen kurzen Besserwisser-Posts) ist natürlich höchst lächerlich, aber trotzdem erstaunt mich dass du so viel Zeit darauf verwendest ihnen dann einen solchen Blogeintrag zu widmen.

    Wie dem auch sei: Ich persönlich lese wahnsinnig gerne deine einmalige und "fürchterlich" subjektive Sichtweiße auf Japan und den Alltag dort allgemein. ;-)
    Auch wenn ich nicht immer deiner Meinung bin: Lass dich nicht aufhalten und weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten 3 Sätze des Posts sagen eigentlich schon alles. Mir geht es gar nicht um Kritik. Nope. Damit kann und muss ich leben. Mich nervt halt, wenn man mich mit den typischen "Schmarotzergaijin" in einen Topf wirft und behauptet, ich hab keine Ahnung von Japan. Ja, stimmt: Wenn man absolut kein politisches Interesse hat und auch sonst den Wahrheiten des Lebens ziemlich ignorant gegenüber steht, kann man hier eine gewisse Zeit auf Wolke 7 schweben. So bin ich aber nicht. Ich mag nicht die typischen Austauschstudenten, oder JET-Typen, die hier 1-2 Jahre Fickparty haben, dann als Superhechte wieder zurück in die Heimat gehen und mir, der diese ersten Jubeljahre lange hinter sich hat, erzählen wollen wo es lang geht. Noch dazu mit den stümperhaftesten Begründungen. Wenn überhaupt. An deinem Beispiel sieht man ja sehr schön, das man durchaus auch berechtigte Kritik anbringen kann, ohne mir gleich meine Lebenserfahrung abzusprechen. Danke.

      Löschen
  23. "Haha, eure japanischen Partner sind so unjapanisch wie ihr selbst!" absolut richtig. Und genau deshalb liebe ich es auch alle zwei Jahre nach Japan in die Ferien zu gehen. Wunderschönes Land. Super Essen. Verstehe überhaupt nichts, kann nichts lesen und freue mich über jedes Fettnäpfchen in das ich treten darf.
    Sobald ich aber ein paar Millionen im Lotto gewonnen hab, könnte ich mir sogar vorstellen in Japan zu leben. Wer in diesem Land Geld hat, hat es wirklich gut (wir haben reiche Freunde die mir das jedes Mal zeigen können). Mit meinem jetzigen, nicht wirklich schlechten Lohn, bleibe ich aber lieber in der guten alten Schweiz. Klar, da hat man es auch nicht immer einfach, aber ich weiss das wenige sehr zu schätzen. Meiner Frau scheint es ebenfalls zu gefallen, obschon auch sie es natürlich nicht immer ganz leicht hat. Nach 15 Jahren gilt sie übrigens auch als Gajin in Japan. Dein Frust Schwall kann ich verstehen, aber du hast es selber ausgesucht, nun komme damit auch klar :-)Kritisieren würde ich dich für Wahrheiten jedoch nie. PS: Wenn alles klappt, gehen wir diesen Herbst in diese Rocker Beiz die du letztes mal nicht gefunden hast einen heben und zeigen diesen nicht-gaijins mal was ein echter Mann wirklich trinken kann! In diesem Sinne: Cheers!

    AntwortenLöschen
  24. Jau! Chapeau! Der Beitrag wird gleich kopiert und schamlos benutzt, wenn mir mal wieder einer dumm kommt. 6 Jahre Japan und ich bin noch nicht verrueckt geworden. Banzai!

    AntwortenLöschen
  25. Ich mache Anime dafür verantwortlich.

    AntwortenLöschen
  26. Was die 'stolzen' und 'tapferen' Samurai angeht: Die wurden eher von ihrem Lehnsherrn dazu gezwungen, ihre Gedärmer auf dem Boden zu verteilen. Zur Wahrung der offiziösen Ehre durften sie es halt selber machen. Ansonsten kann man die mit einem Wort gut zusammenfaßen - Beamte. Und wir alle wissen ja, wie Beamte sind. nicht wahr?

    Und die prinzipielle Unerklärbarkeit von japanischen Eigenheiten? Die wissen es selber nicht. Es wird halt gemacht, weil es immer schon so gemacht wurde. "Du bist Ausländer und verstehst das nicht" kann man unter Verlegenheitsausrede abbuchen. Ist jedenfalls meine Theorie.

    AntwortenLöschen
  27. Male (ach-so, ne, natuerlich "mail") erhalten
    Antwort folgt!!! *_*

    AntwortenLöschen
  28. Ich finde es immer wieder witzig, dass jemand der in jedem zweiten Beitrag die Wörter "Schwuchtel" und "Neger" benutzt uns etwas über Rassismus in Japan erzählen möchte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na immerhin musstet du für diese Feststellung wohl kräftig mitlesen und hast leider trotzdem nicht viel begriffen. Hier in Japan bekommst selbst DU (als vermutlicher Kaukasier....) Bezeichnungen um die Ohren geschmissen, die dir nicht immer gefallen werden. Und es ist wohl nicht nur "Abstumpfung", wenn man als "Aussenstehender" nach ein paar Jahren die selben Wörter benutzt, die JEDER Japaner zur Bezeichnung von Homosexuellen oder Menschen schwarzafrikanischer Abstammung benutzt. Sprichst du gut genug Japanisch, um ein Gegenargument zu bringen?

      Löschen
    2. Meh, Coolio, er hat schon recht. Du benutzt haeufig diskriminierende Begriffe.

      Die Tatsache, dass du und ich in Japan oft als Auslaender diskriminiert werden, gibt uns noch lange nicht das Recht, selbst zu diskriminieren.

      Andererseits, auch wenn es mir jedes Mal negativ auffaellt ... ich sehe den Blog hier als "Auskotzblog" an, wo nicht immer alles politisch korrekt sein muss.

      Und @Markus ich hoffe wirklich, du wolltest nicht etwa sagen, Japaner seien nicht rassistisch :)

      Löschen
    3. Oh, natürlich hat er recht, wenn er in 273 Posts 1x das Wort Schwuchtel findet und 2x das Wort Neger und diese völlig aus dem Kontext reisst. Das ist rein mathematisch ja praktisch fast jeder 2. Beitrag!

      Und um rein bei der Bedeutung des Wortes Diskrimination zu bleiben, mein guter Lori, aber mit deiner Aussage im 2. Satz deines Kommentares diskriminierst du ja selbst. Ich jedenfalls, dein "Recht" in allen Ehren, halte nicht meine andere Wange auch noch hin, sondern schlage zurück.

      Löschen
    4. Hm. ich habe mich nun wirklich bemüht aber konnte auf den letzten drei Seiten in keinem Beitrag das Wort "Neger" finden oder irgendeine abwertende Bewertung eines dunkelhäutigen Mitbürgers noch eine klare Diffamierung einer Volksgruppe. Auch „Schwuchtel“ finde ich nicht oft und nie in der Form, in der generalisiert wird.

      Kriege das kotzen wenn ich sowas lese ohne dass es dann stimmt und dann noch andere direkt mal aufspringen, gutes Bild-Niveau. Ich kenne Coolio erfreulicher(? :p) Weise ein klein! wenig besser (als nur aus diesem Blog) und bin mir sicher, da keinen Rassisten als Freund zu haben sondern höchstens einen alten Meckerkopf, der auch mal auf politische Korrektheit scheisst. Aber im Kontext ist immer klar, dass es kein Rassismus ist, der hier ausgelebt wird, oder Schwulenhass, sondern einfach ein wenig Frust oder Verwunderung, selbst nach vielen Jahren Tokyo.

      @Markus
      Es gibt wahrlich genug Berichte in verschiedenen Blogs, die Nationalismus in verschiedensten Formen in Japan als immer stärker auftretendes Problem aufzeigen, so dass ich nicht denke, dass es nur eine objektive Feststellung ist, sondern eine Tatsache. Auch die dortige, aktuelle Regierung geht genau diesen Weg. Aber ich denke mal, dass blendest du einfach aus, kann einfach nicht sein im Traum von japanischen Glück… gelle.

      Löschen
    5. Nun gut, mir ist tatsächlich hin und wieder aufgefallen, dass politisch inkorrekte Begriffe verwendet wurden. Aber ich sehe das ganz wie Ernst, mir war eigentlich immer klar dass es nicht diskriminierend gemeint war.

      Ich verwende die ja auch in der normalen Umgangssprache, die in einem Auskotzblog durchaus angebracht ist. ;-)

      Löschen
  29. Aufgrund solcher Beiträge lese ich diesen Blog. Auch wenn mich das Land sehr interessiert und ich auch hoffentlich irgendwann mal hinkomme. Ich habe da die Hoffnung, dass die von Coolio angesprochenen Dinge sich vielleicht doch noch mal ein wenig ändern. Wer mit der Sprache nicht klarkommt, sollte wahrscheinlich doch besser anderes lesen :D Außerdem gibt es wohl weitaus schlimmeres im Internet zu lesen als hier und da ein "Scheisse" oder ähnliches. Besser Ehrliches lesen als dann hinkommen und geschockt sein.

    AntwortenLöschen
  30. Feiner Beitrag!
    Klar bin ich irgendwie auch japanophil (sonst würde ich hier vermutlich nicht lesen), aber mir ist nach einem Tokyoaufenthalt definitiv klar geworden, daß ich in diesem Land niemals leben könnte. Kurze Abstecher, ja.
    Und wenn man objektiv ist und sich mit Land und Leute ein wenig beschäftigt, muss man Dir unweigerlich Recht geben, auch wenn man das Land nur von Kurztrips kennt.

    Ich hatte, ausser mit einer beschissenen Yakuza-Oma und ihren zwei Bodyguards, allerdings keine unfreundlichen Menschen getroffen, was allerdings auch nichts heissen muss...zu einem Touri einigermassen nett zu sein.

    Und Coolio...lass' Dir nicht Deinen lockeren Wortschatz zensieren, von dem lebt dieser Blog, steife PC-Litaneien kann man überall finden...Du bist hingegen eine Rarität.
    Ich möchte weiterhin einen Menschen lesen und keinen glattgebügelten Journalienjargon.

    AntwortenLöschen
  31. Hm, ich wuerde das ganze negative Zeugs nicht auf ganz Japan anwenden. Wann immer ich in Inaka (auf dem Land....) unterwegs war, hab ich tolle Leute getroffen und bin NIE irgendwie daemlich angemacht worden. Meine Sicht beschraenkt sich auf Tokyo. Tokyo ist nicht Japan, sondern eine Parallelwelt. Leider komme ich aus diesem Moloch nicht heraus, weil es fuer mich auf dem Land schwierig wird mit Arbeit. Naja, vielleicht treffe ich ja irgendwann mal eine Inakaschnalle, die mich mit durchziehen kann.....
    Danke fuer deinen Kommentar.

    AntwortenLöschen
  32. Also ich sags mal so: Japan ist eigentlich wie die Relativitätstheorie. wer glaubt er hat es verstanden, hat in Wirklichkeit gar nichts verstanden. Mein Eindruck ;D

    AntwortenLöschen
  33. Ich hab vorher auch immer gesagt: "Japan ist ein tolles Land!"
    Heute sage ich: "Japan ist ein tolles Land, ABER...!"
    Ich danke dir vielmals, dass du mir die Realität gezeigt hast.
    Natürlich will ich immernoch nach Japan, aber nur noch für einen Urlaub.
    Ich kann Japan nicht verändern und da gäbe es einfach zu viele Dinge, die mich im Alltag stören würden. Kein Land ist perfekt. Die gleiche Kacke kann ich auch in D haben, nur in einer Sprache, die ich auch verstehe ^^

    Du hast die harte Betonmauer der Realität für mich mit Schaumstoff und Watte bestückt, damit ich nicht so hart daran aufpralle. Du hast mir langsam und schonend gezeigt, dass Japan nicht das Land ist, von dem die "Japanchecker" in D immer erzählen. Das Glück werden die "Japanchecker" nicht haben, wenn sie mit Lichtgeschwindigkeit auf die harte Realität treffen.

    In EVE Online sagt man immer gerne, wenn ein Spieler mit der Realität konfrontiert wird: "Zu Hello Kitty Online gehts hier lang ->"
    (Meistens trifft das die Spezialisten, die in ner Tech1 Fregatte mit 50 PLEX im Frachtraum und eingeschaltetem Autopilot durchs Lowsec fliegen und sich dann im Forum beschweren, wie unfair das Spiel doch sei, weil sie abgeschossen wurden)

    AntwortenLöschen